#positivarbeiten

Aufruf zu Respekt und Selbstverständlichkeit:

Menschen mit HIV haben heute bei rechtzeitiger Diagnose und Behandlung eine annähernd durchschnittliche Lebenserwartung und können leben und arbeiten wie andere Menschen auch.

Schwerer als die gesundheitlichen Folgen der Infektion selbst wiegen heute für viele Menschen mit HIV Diskriminierung und die Angst davor. Auch im Arbeitsleben erfahren Menschen mit HIV immer wieder Benachteiligung. Die Deklaration von Arbeitgeber*innen wirkt dem entgegen und schafft mit dem Projekt #positivarbeiten ein diskriminierungsfreies Klima von Respekt und Selbstverständlichkeit, nicht nur in der Arbeitswelt.

Videos

video icon

Positiv Arbeiten Imagevideo (1:22)

video icon

Positiv Arbeiten Fragen und Fakten (4:33)

video icon

Videostatement Bundesminister Rudolf Anschober (1:34)

HIV und Arbeit

Fragen und Fakten

Die Antworten zu den häufigsten Fragen über HIV und Arbeit finden Sie hier!

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren:

globe icon

Gilead

globe icon

GSK

globe icon

Hötzl & Partner

globe icon

IBM

globe icon

MSD

globe icon

SAP

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Spendenkonto: AT16 6000 0802 1025 1530

ein Projekt der AIDS-Hilfen Österreichs in Zusammenarbeit mit der Deutschen AIDS-Hilfe,  IBM, SAP und der Österreichischen AIDS Gesellschaft